Feng Shui

ist die Kunst des Lebens in Harmonie mit unserer sichtbaren und unsichtbaren Umgebung. Leben in Harmonie bedeutet Gesundheit, Wohlbefinden, beruflichen Erfolg, persönliches Glück und spirituelles Wachstum.

Mensch und Raum  Einramhof Feng Shui

Mensch und Raum Einramhof Feng Shui

Mehr als 90% unserer Zeit verbringen wir in geschlossenen Räumen. Dieser künstlichen Umgebung sind wir in einem Maß ausgesetzt, wie noch  keine Generation vor uns. Entsprechend reagieren Menschen mit Stress, Müdigkeit, Erschöpfung oder auch Krankheit.

Mit Feng Shui Techniken sowie mit den Methoden der ganzheitlichen Lebensraumberatung kann man die Qualitäten von Energien erkennen, Disharmonien beseitigen oder schon während der Planung von vornherein vermeiden. Dadurch wird die persönliche Vitalität erhöht, kreatives Potenzial freigesetzt und die Produktivität gesteigert.Feng Shui gehört zu den geomantischen Wissenschaften, die sich in allen Teilen der Erde entwickelt haben. Keltische Menhire, Stonehenge, die Pyramiden, gotische Tempel und buddhistische Tempel sind Zeugnisse davon. Geomantie bedeutet „Gespür für die Erde“ und sucht nach dem Zusammenhang zwischen unseren Wohlbefinden und dem Lebensraum, der uns umgibt.

 

Mensch und Raum Einramhof Feng Shui

Mensch und Raum Einramhof Feng Shui

Dieses Gespür hat den Menschen geholfen, Kraftplätze für Kirchen und Heiligtümer zu finden, Versammlungsorte festzulegen und Siedlungen anzulegen – sprich alles an seinen „rechten Platz“ zu stellen. Das chinesische Feng Shui ist die weitaus bekannteste Lehre.In Westeuropa haben Aufklärung und Rationalisierung das alte Wissen in den vergangenen dreihundert Jahren immer weiter zurückgedrängt. Wörtlich übersetzt heißt Feng Shui Wind und Wasser. Beide Elemente symbolisieren den Einfluss der Natur auf unser Leben. Der Grundgedanke ist, dass alles in Beziehung steht. Jede energetische „Schwingung“ eines Platzes findet in uns Resonanz.

 

Jeder wird bereits in einer Wohnung gewesen sein, die trotz komfortabler Ausstattung ein Gefühl der Leere und Niedergeschlagenheit erzeugt. Manche Häuser und Plätze scheinen Krankheit, Unglück und Streit geradezu anzuziehen. Feng Shui versucht, in diese Kräfte so einzugreifen, dass größtmögliche Harmonie entsteht.

Energie muss fließen

Am gebräuchlichsten ist die Gestaltung von Haus und Wohnung nach Feng Shui. Feng Shui steht in enger Beziehung mit (chinesischer) Medizin, Astrologie, Landschaftsplanung und Farbenlehre. Von zentraler Bedeutung sind die Himmelsrichtungen. Lage und Ausrichtung von Gebäuden und Zimmern sind mitentscheidend, für welche Zwecke sie gebraucht werden können.

Auch die „Fünf Elemente“ Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall fließen in die Arbeit ein.

Mensch und Raum Einramhof Feng Shui

Mensch und Raum Einramhof Feng Shui

Wichtigste Grundlage des Feng Shui ist Chi, die alles durchströmende Lebensenergie. Die Inder sprechen von Prana, die alten Germanen von Od (vgl. Odem = Atem). Chi Gong etwa sorgt dafür, dass die Energie in unserem Körper in richtige Bahnen gelenkt wird. Feng Shui versucht das gleiche in unserer Umgebung.

Alle Räume sollen mit ausreichend Energie versorgt werden. Chi tritt hauptsächlich durch die Eingangstür ein und verschwindet durch Fenster, Hintertüren und Abflüsse. Energie fließt geradlinig und sollte daher in alle Räume umgelenkt werden.