Probleme mit der Hüfte?
6. September 2020
Arzneipflanze des Jahres 2021: Myrrhenbaum – commiphora myrrha
13. Januar 2021
Spread the love

Wie gesund ist Fisch? 

Fisch enthält jede Menge Omega 3 Fettsäuren, die für die Gesundheit wesentlich sind. Die Ureinwohner Grönlands, ernähren sich traditionell fast nur vom Fleisch von Walen und Robben. Trotz dieser einseitigen, fettreichen Ernährung sind sie erstaunlich gesund, da ihre Ernährung reichlich Omega 3 Fettsäuren enthält. Ihr Fettstoffwechsel hat sich dem angepasst. Für Menschen wie uns wäre es allerdings weit weniger gesund. Dank der Ureinwohner Grönlands wissen wir heute aber über die positiven Effekte ungesättigter Fettsäuren auf den Körper.

Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren

Fettsäuren lassen sich in zwei Kategorien aufteilen: gesättigte und ungesättigte Fettsäuren, zu denen auch Omega 3 und Omega 6 gehören. Ungesättigte Fettsäuren besitzen sogenannte Doppelbindungen zwischen Kohlenstoffatomen – dadurch unterscheiden sie sich in ihrer chemischen Struktur von den gesättigten Fettsäuren.

Für die Eigenschaft eines Fettes ist die Art der Fettsäuren ausschlaggebend. Ist es flüssig oder fest, kann es erhitzt werden oder nicht. Öl z.B. ist bei Raumtemperatur flüssig, besteht daher vorwiegend aus ungesättigten Fettsäuren. Fleisch und Butter hingegen sind fest, d.h. es sind gesättigte Fette.

Als ungesunde Fettsäuren gelten gesättigte Fette, da sie die körpereigene Cholesterinproduktion ankurbeln und somit auch den Spiegel der Triglyceride im Blut erhöhen. Triglyceride sind nicht grundsätzlich gesundheitsschädigend, sondern sie dienen als Energieträger, können jedoch in hohen Mengen die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen fördern. Da aber die Cholesterinwerte durch gesättigte Fettsäuren in die Höhe getrieben werden, sollten wir gesättigte Fettsäuren nur in kleinen Mengen in unserem Speiseplan einbringen.

Transfettsäuren

Transfettsäuren kommen in geringen Mengen in Rindfleisch und Kuhmilch vor. Werden Öle aber industriell gehärtet oder ungesättigte Fettsäuren lange erhitzt, wie z.B. beim Frittieren, entstehen Transfette. In vielen Bäckereiprodukten, in Aufstrichen, Pommes sind diese vorhanden.

Transfettsäuren in größeren Mengen sind gesundheitsschädlich, da sie das Risiko von Arteriosklerose und anderen Krankheiten erhöhen. Sie beeinträchtigen die Durchblutung, da sie im Blut Verklumpungen bilden. Zudem steigern Transfette das sg. schlechte LDL-Cholesterin und führen zu „stillen Entzündungen“ im Körper.

Verhältnis Omega 3 zu Omega 6

Leider hat sich in unserer Ernährung der Anteil an Omega 6 Fettsäuren in den letzten Jahren dramatisch erhöht. Das Verhältnis Omega 3 zu Omega 6 ist bei Kleinkindern noch sehr ausgeglichen, verändert sich aber im Laufe unseres Lebens immer mehr. So ist z.B. ein Verhältnis von 1:2 heute kaum mehr zu erreichen, in den westlichen Industrienationen liegt das Verhältnis heute bei 1:15 und manchmal sogar noch höher bei 1:20. Warum ist dieser Anteil an Omega 6 so hoch? Ein Großteil unserer Milch- und Fleischprodukte stammen aus Mastbetrieben. Die Tiere werden vorwiegend mit Soja und Getreide gefüttert, beides Stoffe mit hohem Anteil an Omega 6. Auch Fische aus Zuchtfarmen weisen diesen hohen Anteil aus. Sonnenblumenöl z.B. enthält 122mal soviele Omega 6 wie Omega 3. Olivenöl dagegen 1:11, Rapsöl 1:2.

Eine hohe Omega 6 Zufuhr ist heute kaum mehr zu vermeiden, das heißt wir können mit unserer Ernährung alleine dieses Verhältnis nicht mehr erreichen.

Was können wir tun um unsere Ernährung zu verbessern?

Greife mehr zu den „guten Ölen“ und vermeide Transfette. Als Nahrungsergänzung empfehle ich hier das Omega 3 Öl von Ethno Health. Dieses ist eine intelligente Mischung aus dem wertvollen Öl der Schizochytrium-Algen, hochwertigem Hanfsamenöl, Kurkuma sowie den Vitaminen D und E. Die Rezeptur ist reich an Omega 3-Fettsäuren, mit hohem Anteil von DHA und EPA. Sie trägt zu einer normalen Gehirnfunktion, normaler Sehkraft und einer normalen Herzfunktion bei, die Zellen werden vor oxidativem Stress geschützt und das Immunsystem gestärkt. Das Omega 3 Öl ist auch für Kinder geeignet und eignet sich als tägliche Nahrungsergänzung bei einer unzureichenden Versorgung mit Omega 3 Fettsäuren und zur Vorbeugung von Vitamin D-Mangelzuständen.

Omega 3 Öl bestellen

Es können keine Kommentare abgegeben werden.