Hara-Shiatsu

Spread the love

Was ist Hara-Shiatsu?

Hara ist ein zentraler Begriff in der orientalischen Philosophie und bezeichnet das Zentrum des menschen, in dem Körper und Geist eine Einheit bilden.

Shiatsu ist eine japanische Behandlungsform, die ihre Wurzeln in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) hat und die weitverbreiteste manuelle Therapie in Japan ist. In HARA SHIATSU gleichen wir den Körper aus: mittels Dehnungen, Rotationen und stabilen Druck auf die Meridiane, die den menschlichen Körper wie ein feines Netz durchziehen, durch das die Lebensenergie (Ki) fließt. Der Zustand der Meridiane – ein Übermaß oder ein Mangel an Ki – kann durch Abtasten und Dehnungen festgestellt werden.

  Terminvereinbarung

(Bitte beachten Sie, dass wir Termine bzw. Sitzungen, die weniger als 24 Stunden vorher abgesagt werden, verrechnen)

HARA SHIATSU ist u.a. hilfreich bei

  • Stärkung des Bewegungsapparates und der Muskulatur bei Rücken-, Nacken- und Gelenksschmerzen
  • Sportverletzungen und Verspannungen
  • Stress- und Nervositätserscheinungen
  • Antriebslosigkeit und Erschöpfung
  • Schlaflosigkeit
  • Verdauungsproblemen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Begleitung in der Schwangerschaft und danach

Die Behandlung kann mit MOXA unterstützt werden. MOXA ist chinesischer Beifuß, dessen Rauch und Wärme eine stark reinigende und erwärmende Wirkung hat.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Cranio-Sacral-Balancing, Hara-Shiatsu und Lomi Lomi Nui kein Ersatz für die westliche Medizin ist! Vielmehr wirkt es PRÄVENTIV UND AUSGLEICHEND und kann dadurch helfen Krankheiten vorzubeugen, sowie die ärztliche Behandlung zu ergänzen. Ein Besuch in meiner Praxis ersetzt keinen Arzt oder Therapeuten. 

www.hara-shiatsu.at

www.shiatsu-verband.at

www.shiatsu-ooe.at

Informationen:

Termine nur nach Vereinbarung! Barrierefreie Behandlung möglich!

Kosten:

Erwachsene € 65,–

(ab 22.1.2019)