Schmerz Komplex – Ethno Health

Spread the love

Die Weidenrinde, deren heilende Kraft bereits im alten Ägypten gepriesen wurde, zählt zu den ältesten Arzneien der Menschheit. Hieroglyphen auf Tontafeln berichten von ihrem Einsatz bei Entzündungen, schmerzhaften Wunden und Schwellungen. Auch Hippokrates von Kos, populärster Arzt des Altertums, verordnete Weidenrindenaufgüsse und -umschläge gegen schmerzende Glieder, Gelenkentzündungen und Fieber. Wissenschaftliche Studien belegen mittlerweile die Wirksamkeit des Naturproduktes, das gleichzeitig fiebersenkend, entzündungshemmend und schmerzlindernd ist. Die weiteren in der Rezeptur enthaltenen Pflanzenbestandteile Teufelskralle, Pappelrinde und Pestwurz verstärken die Wirkung besonders in der Schmerz-, Migräne- und Rheumatherapie.

Indikationen: Migräne, Spannungskopfschmerzen, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Entzündungen, Erkältung mit Fieber, Zahnschmerzen, Arthrose, Rheuma.

zurück zur Übersicht